Tischler in Wismar

Tischler in Wismar

Ich bin Ihr erfahrener Tischler in Wismar

Sofortkontakt unter: 0385 / 34 35 86 17

Tischler – ein traditionsreicher Beruf

Tischlermeister Markus Boeck aus der schönen Landeshauptstadt Schwerin empfiehlt sich als Ihr fachkundiger Profi für Möbelbau, Reproduktion, Reparatur und Restauration. Ob Möbel nach Maß, Stil- und Antikmöbel, exklusive Tischlermöbel, Einbaumöbel oder exquisite Wandverkleidungen: Mit viel Freude am Handwerk kümmere ich mich darum, dass Ihre Wohnträume wahr werden. Nicht alltäglich und immer kreativ – diese Attribute stehen für mein Selbstverständnis als Tischler.

Die Aufgaben vom Tischler?

Ein Tischler verarbeitet in der Hauptsache Holz. Als Definition ist das selbstverständlich deutlich wenig, immerhin ist das Berufsbild „Tischler“ wirklich vielschichtig.

Ein wichtiger Arbeitsbereich eines Tischlers ist ganz sicher zunächst einmal der Möbelbau. Der Tischler fertigt Massivholzmöbel, Designermöbel, Bootsmöbel oder auch ganz individuelle Möbel, die zum Beispiel als wertige Raumteiler aus Holz verwendet werden. Schränke, Stühle, Tische, Bänke, Truhen – wer keine Dutzendware möchte, beauftragt einen im Möbelbau erfahrenen Tischler. Massivholzmöbel sind von hoher Qualität und halten oftmals ein ganzes Leben lang. Jedes Holz hat einen anderen Farbton. Durch die Maserung wird ein Möbelstück aus Massivholz zu einem echten Unikat.

Ihr erfahrener Tischler, individueller Möbelbau

Der Tischler greift die Pläne seiner Kundschaft auf und ergänzt mit seiner fachlichen Erfahrung. Er informiert entsprechend der jeweiligen Begebenheiten. Nach der Planung fertigt der Tischler ein einmaliges Möbelstück entsprechend der Vorstellungen seiner Kunden. Metall und Glas werden – wenn erwünscht – orginell mit dem eigentlichen Werkstoff Holz kombiniert. Ganze Zimmer oder sogar Häuser können mit speziellen Möbelstücken einzigartig gestaltet werden. Eine wertige Wand- und Deckenverkleidung sorgt für ein ganz eigenes Ambiente. Einrichtung und Möbel wirken harmonisch aus einer Hand und ergänzen sich ganz wunderbar. Jedes Zimmer bekommt eine unverwechselbare persönliche Note.

Tradition und Erfahrung: Als Tischler für Sie im Einsatz!

Ein weiteres großes Aufgabengebiet vom Tischler ist der Innenausbau. Eine attraktive Deckenverkleidung, eine aus Holz gefertigte Wandverkleidung oder ein stabiler Holzboden ändern das Wohnumfeld erheblich. Dielenboden gibt es selbstverständlich auch im Handel. Allerdings wird ein solcher Boden immer anders wirken, als ein vom Tischler gearbeiteter Holzboden es tut.

Im Bereich Hausbau ist der Tischler für Türen, Treppen und Fenster verantwortlich. Sie werden den Kundenwünschen entsprechend auch in Maßarbeit angefertigt. Fenster können in jeder Form gebaut werden: runde und dreickige Fenster, Rundbogenfenster, Dachluken, Sprossenfenster und selbstredend auch Standardfenster. Türen werden an die jeweilige Türöffnung angepasst. Dies ist Speziell im Denkmalschutz sowie bei Restaurationen von Bedeutung. Neben Standardtüren fertigt ein Tischler Türen für den individuellen Geschmack: mit Glasfenstern, hübschen Zierleisten oder mit auffälligen Verzierungen. Die individuelle Holztreppe ist ein Schmuckstück für jedes Gebäude. Sie entspricht den Bedürfnissen der Hausbewohner und wird exakt passend in das Haus eingebaut. Ob Eiche, Buche oder eine andere Holzart: die warme Maserung und Farbe des Holzes macht jedes Treppenhaus lebendig.

Attraktive Tischlermöbel aus der Möbeltischlerei

Der Tischler baut nicht nur neue Möbel. Auch das sachgerechte Aufarbeiten von antiken oder alten Möbeln gehört zu seinen Aufgaben. Beschädigte oder abgenutzte Oberflächen bereitet der qualifizierte Tischler auf, womit Möbel, die möglicherweise zuvor schon fast auf dem Weg zum Recyclinghof waren, wieder in frischem Glanz strahlen und aussehen, als wären sie neu. Ein Tischler restauriert mit Wissen, Können und viel Liebe zum Detail Ihre Antik- und Stilmöbel. Ein Erbstück wird vom Tischler liebevoll und professionell reproduziert. Es strahlt in neuem Glanz und erfreut seine Besitzer viele weitere Jahre.

Der Tischlerhof Manufakta ist als Möbelmanufaktur und Möbeltischlerei auf die Herstellung von qualitativ hochwertigen Massivholzmöbeln spezialisiert. Auch die Möbelreproduktion und Möbelrestauration zählt zu den originären Aufgaben der Tischlerei. Natürlich sind Sie auch bei Fragen des Innenausbaus, beim Verlegen von Massivholzböden und bei der Fertigung und Anbringung von Wand- und Deckenverkleidungen stets an der richtigen Stelle. Als Tischler für das Echte verbindet der Tischlerhof Manufakta das Schöne mit dem Nützlichen.

Ich arbeite für Sie in Wismar

Der Tischlerhof Manufakta kümmert sich um Möbelbau, Möbelreparatur und Möbelrestauration. Der Unternehmenssitz befindet sich in zentral in Schwerin. Natürlich zählt auch Wismar zum Vertriebsgebiet meiner Firma. Sollten Sie Möbelbau oder eine andere Tischlerarbeit planen, so lassen Sie es mich wissen. Gerne bewerte ich das geplante Projekt und erledige auch die entsprechenden Arbeiten. Durch meine Geschäftstätigkeit habe ich einen ausgezeichneten Überblick über die Architektur der Gemeinden und Städte erarbeiten können. Auch in Wismar bin ich oft tätig.

Einige Details über Wismar:

Die Hansestadt Wismar hat über 44.000 Anwohner und liegt an der Ostseeküste des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern. Wismar erstreckt sich über eine Gesamtfläche von knapp 41 Quadratkilometer. Trotz dieser geringen Fläche hat Wismar mit Wismar Nord, Altstadt, Dargetzow, Wismar Ost, Friedenshof, Wismar Süd, Wendorf und Wismar West insgesamt acht Stadtteile. In der Nähe der Stadt Wismar befinden sich Dorf Mecklenburg sowie die schöne Insel Poel.

Die Stadt Wismar wurde zum ersten Mal im Jahre 1230 erwähnt. Da die Lage der heutigen Stadt Wismar optimal war, siedelten sich bereits frühzeitig Menschen rund um die Wismarer Bucht an. Historiker schätzen, dass die Gründung der Stadt Wismar auf den Fürsten Heinrich Borwin zurückgeht. Im Jahre 1260 wurde Wismar ein Teil der Hanse. Der Verband niederdeutscher Kaufleute diente dem Schutz vor Überfällen und Seeräuberei. Wismar steht bis heute zu seiner Tradition: Seit 1990 benutzt Wismar wieder die Bezeichnung „Hansestadt“ im Namen. Einen schweren Schlag musste Wismar 1350 hinnehmen als die Pest über die Stadt hineinbrach. Ein Großteil der Bevölkerung Wismars wurde von der Pandemie ausgerottet. Während der Zeit des Dreißigjährigen Krieges überfielen die Schweden Wismar. Im Westfälischen Frieden wurde Wismar im Jahre 1680 der schwedischen Krone zugeschrieben. In Folge einer kriegerischen Auseinandersetzung stand Wismar zwischen 1675 und 1680 unter der Egide Dänemarks. Nach der Wiedereinnahme Wismars die Schweden wurde Wismar zu einer Seefestung ausgebaut. Wismar unterlag bis ins Jahr 1803 unter der Verwaltung durch das Land Schweden. Per Vertrag übertrug Schweden die Hansestadt Wismar an das Herzogtum Mecklenburg-Schwerin.

Eine hervorragende Infrastruktur macht das Wohnen in Wismar und Umgebung heute insbesondere für junge Familien interessant. Durch die gesunde und wachstumsorientierte Wirtschaft wird von den Stadtvertretern des Weiteren ein besonderes Augenmerk auf die Attraktivität des Wohnortes Wismar gelegt. In und um Wismar findet man mehr als genug Baugrund für private Bauherren.

Wismar: Möbelbau und Möbelreparatur direkt vor Ort!

Ich finde es toll, dass Sie meine Website gefunden haben. Der Tischlerhof Manufakta hat sich auf die Möbelbau, Möbelreparatur und Innenausbau spezialisiert. Sie leben in Wismar und interessieren sich für meine Arbeit? Mit dem Tischlerhof Manufakta haben Sie einen seit vielen Jahren aktiven Partner gefunden. Ich freue mich sehr, wenn ich Sie über die sehr vielen Alternativen informieren darf. Rufen Sie mich gerne einmal an oder schicken Sie mir eine kurze E-Mail. Anfragen und Aufträge hatte ich bereits aus Wismar und Umgebung. Ich freue mich auf das Gespräch mit Ihnen!

Tischlerarbeiten, Möbeltischler für Wismar, Grevesmühlen und Gadebusch

Tischlerarbeiten, Möbeltischler für Wismar, Grevesmühlen und Gadebusch

Ihr direkter Draht: 0385 / 34 35 86 17

Als Ihr erfahrener Tischlermeister freue ich mich auf Anfragen und Aufträge aus Wismar, Grevesmühlen und Gadebusch. Detaillierte Kenntnisse habe ich bei der Möbelreparatur und im Bereich der Möbelreproduktion, beim Innenausbau und beim Bau spezieller Einrichtungen wie z.B. Kindergartenmöbeln und Massivholzmöbeln. Mein Firmensitz liegt verkehrsgünstig in Schwerin. Natürlich umfasst mein Einzugsgebiet auch Wismar, Grevesmühlen, Gadebusch und deren Nachbargemeinden.

Was ich für Sie tun kann:

  • Möbelreparatur/Möbeltischlerei

  • Möbelreproduktion und Möbelbau

  • Möbel nach Maß

  • Herrenzimmer, Damenzimmer, Yogazimmer, Shoji Paravent

  • Deckenverkleidungen, Wandverkleidungen

  • Kindergartenmöbel, Bootsmöbel

  • Dielenboden, Massivholzboden

  • Inneneinrichtung, Innenausbau

  • Designmöbel, Massivholzmöbel

Tischlerarbeiten, Möbelbau, Möbelreparatur im Grevesmühlen

Einige interessante Informationen über die Region:

Die Hansestadt Wismar hat 44.000 Einwohner und liegt direkt an der mecklenburgischen Ostseeküste. Wismar erstreckt sich über eine Fläche von etwa 41 Quadratkilometer. Trotz dieser überschaubaren Größe zählt Wismar insgesamt acht Stadtteile.

Bisweilen wird Wismar auch als kleine Schwester Lübecks bezeichnet. Das mag historisch möglicherweise nicht ganz zutreffend sein, liegt jedoch aufgrund der gemeinsamen Vergangenheit von Lübeck und Wismar als Mitglied der Hanse nahe. Auch ist die historische Bausubstanz von Lübeck und Wismar sind von vergleichbarer Struktur.

Möbeltischlerei: Individueller Möbelbau aus Meisterhand

Der Hafen von Wismar war der zweitwichtigste Umschlagplatz der damaligen DDR. Lediglich Rostock übertraf auf diesem Gebiet die Bedeutung der Hansestadt. Bekannt ist Wismar insbesondere auch durch seine Werftanlagen. Der historische „Alte Hafen“ spielt für die lokale Wirtschaft heute kaum noch eine Rolle. Er dient mittlerweile vor allem Besuchern der Stadt als interessantes Ziel. Auch wird der „Alte Hafen“ von Wismar als Anlegeplatz für Yachten und Segelschiffe genutzt.

Hauptsächliche Umschlaggüter des Seehafens von Wismar sind Massengüter wie Holz, Stahl oder Baustoffe. Wismars Hafen verfügt über 15 Liegeplätze bei einer Kailänge von mehr als 2000 Metern. Die Hansestadt Wismar ist reich an Sehenswürdigkeiten. Besonders das Areal rund um den historischen Marktplatz ist ein absolutes Muss für Besucher der Stadt. Im Schabbelhaus ist das stadtgeschichtliche Museum untergebracht. Zahllose Exponate erzählen die Geschichte der Stadt Wismar von der Hansezeit, über die Besetzung durch die Schweden bis in die Neuzeit nach.

Möbelbau und Möbelreparatur für Kunden aus Grevesmühlen

Die Stadt Grevesmühlen liegt im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern. Verwaltungstechnisch gehört der Ort zum Landkreis Nordwestmecklenburg. Etwas über 10.000 Menschen leben in Grevesmühlen auf einer Gesamtfläche von 52 Quadratkilometern.

Die Stadt Grevesmühlen ist ein wichtiges Mittelzentrum des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Dass in 13 Ortsteile aufgegliederte Grevesmühlen beheimatet auch den Verwaltungssitz des Amtes Grevesmühlen-Land. Grevesmühlen zählt zu den ältesten Städten im Land Mecklenburg-Vorpommern. Erstmalig erwähnt wurde der Ort bereits im Jahre 1262. Seit der umfangreichen Stadtsanierung in den Jahren nach der Wiedervereinigung darf Grevesmühlen heute mit Fug und Recht als eine moderne und aufgeschlossene Mittelstadt bezeichnet werden. Grevesmühlen bietet seinen Bürgern ein lebenswertes Umfeld. Eine ausgezeichnete Infrastruktur harmoniert vortrefflich mit einem reichhaltigen Freizeit-, Sport- und Kulturangebot.

Der Stadtkern von Grevesmühlen wird geprägt von der frühgotischen Kirche St. Nikolai. Das Kirchenhaus ist dreischiffig und aus Backstein erbaut. Im innerstädtischen Bereich findet man darüber hinaus eine Reihe bezaubernder Fachwerkhäuser, zumeist errichtet im 18. oder 19. Jahrhundert.

Exklusive Tischlermöbel für Kunden in Gadebusch

Die Stadt Gadebusch liegt im Landkreis Nordwestmecklenburg. Der Ort zählt 5.500 Einwohner, die auf einer Gesamtfläche von rund 50 Quadratkilometern leben. Gadebusch unterteilt sich in insgesamt neun Ortsteile und ist hinsichtlich seines Wirtschaftslebens eindeutig mittelstandsorientiert. Insbesondere Unternehmen aus den Bereichen Handel und Dienstleistungen haben sich in Gadebusch angesiedelt. Größere Industriebetriebe gibt es nicht.

Gadebusch ist eine Stadt, die nicht zuletzt für Pendler interessant ist. Viele Einwohner haben ihren Arbeitsplatz in Schwerin oder Lübeck. Auch Hamburg zählt durchaus noch zum Einzugsbereich. Als Lebensmittelpunkt ist Gadebusch besonders für Familien interessant: Die Stadt bietet eine gute Infrastruktur, verfügt über alle Schularten und lockt mit einem passablem Kultur- und Freizeitangebot. In den Sportvereinen von Gadebusch lassen sich die gängigsten Sportarten betreiben.

Gadebusch bietet eine Reihe sehr lohnenswerter Ausflugsziele. Insbesondere sollte man den Museumsanlagen, der Stadtkirche sowie auch dem Schloss Gadebusch einen Besuch abstatten. Der Schlossbau ist ein sehenswerter Backsteinbau aus der Renaissance.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen