Möbelrestauration von Meisterhand

Möbelrestauration von Meisterhand

Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg, Möbelrestauration vom Profi

Sofortkontakt: 0385 / 34 35 86 17

Möbelrestauration ist noch echtes Handwerk! Beständig liest und hört man in den Medien, dass ein nachhaltiger Umgang mit Rohstoffen und Konsumgütern unabdingbar ist. Die frühere Wegwerfmentalität sollte in unseren Tagen wirklich keinen Bestand mehr haben. Dies gilt auch für Möbel. Es ist natürlich sehr einfach, sich für günstige Gebrauchsmöbel aus Massenproduktion zu entscheiden. Sobald ein Möbelstück einen kleinen Defekt hat oder nicht mehr dem neusten Trend entspricht, wird es nicht selten einfach ausgetauscht. Sonderlich nachhaltig ist eine solche Einstellung ganz sicher nicht. Eine Entscheidung für hochwertige Tischlermöbel ist hingegen immer auch eine Entscheidung für mehr Nachhaltigkeit. Hochwertige Möbel halten oft ein Leben lang und lassen sich, sollte doch einmal eine Ausbesserung notwendig sein, durch eine fachmännische Möbelreparatur oder Möbelrestauration wieder herrichten. Hier ist natürlich ein erfahrener Möbelrestaurator gefragt.

Die Möbelrestauration ist Aufgabe für den Fachmann

Erstklassige Tischlermöbel sind sichtbarer Ausdruck eines ganz persönlichen Lebensstils. Natürlich müssen die Möbel in bestem Zustand sein. Erbstücke, mit denen man vielleicht wertvolle Erinnerungen verbindet, Stil- und Antikmöbel, die sich harmonisch in die häusliche Wohnlandschaft einfügen, möchte man nicht einfach, wie man es mit günstigen Gebrauchsmöbel macht, austauschen. Ist ein altes Möbelstück beschädigt oder hat erkennbar von seinem ursprünglichen Glanz eingebüßt, ist eine für die Restauration befähigte Möbeltischlerei gefragt. Ein erfahrener Tischlermeister lässt mit einer fachgerechten Möbelrestauration die wertvollen alten Stücke in neuem Glanz erstrahlen.

Möbelrestaurierung in Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg – auch die vollständige Wiederherstellung ist möglich

Manchmal ist nur noch ein Teilstück des ursprünglichen Möbels erhalten. Ein Stuhlbein, eine Schranktür oder eine Tischplatte sind in noch verwertbarem Zustand, der Rest hingegen ist nicht mehr brauchbar. In diesem Falle sind die Kreativität und das handwerkliche Geschick vom Möbelrestaurator gefragt. Mit einer fachgerechten Möbelrestauration lassen sich wertvolle alte Stücke detailgenau reproduzieren.

Bevor mit der Möbelrestauration begonnen werden kann, muss sich der Tischler ein exaktes Bild vom Zustand des Möbelstücks machen. Was genau ist defekt und muss ausgetauscht werden? Welche Teile lassen sich überarbeiten, abschleifen und mit neuer Lackierung versehen? Alte Möbel zeigen immer wieder ähnliche Mängel: Wasserflecken sind auf dem Holz zu erkennen. Die Feuchtigkeit ist tief ins Material gezogen und hat die Oberflächenstruktur unansehnlich werden lassen. Furniere sind abgestoßen oder beschädigt. Auch die Holzoberfläche ist möglicherweise durch Kratzer und Risse erheblich beschädigt. Selbst wenn ein Möbelstück auf den ersten Blick fast unrettbar zerstört wirkt, kann ein erfahrener Möbelrestaurator zumeist noch vieles retten. Mit einer liebevoll und fachgerecht ausgeführten Möbelrestauration präsentieren sich die geliebten Stücke wieder von ihrer besten Seite.

Reparatur und Restaurierung: Die Aufgaben vom Möbelrestaurator

Der Möbelrestaurator konzentriert sich bei seiner Arbeit zunächst auf die tragenden Teile des Möbelstücks. Dies können zum Beispiel Tischbeine, Schrankwände oder auch die Füße des entsprechenden Möbels sein. Das Furnier wird ebenfalls gründlich überarbeitet oder – falls notwendig – ersetzt. Welches Material und Massivholz idealerweise zu verwenden ist, weiß der erfahrene Möbelrestaurator. Das Holz wird gründlich bearbeitet, grundiert und mit einer neuen Lackierung versehen. Eine Politur schließt eine Möbelrestauration ab.

Die Möbelrestauration ist viel mehr als nur reines Handwerk. Eine Restaurierung von alten Möbeln ist eine ausgesprochen kreative Tätigkeit, da der Restaurator sich das zu überarbeitende Möbelstück immer in der entsprechenden Wohnsituation vorstellen muss. Ein gutes Auge und ein gewisses Gespür für Innenarchitektur können bei der Möbelrestauration also ganz sicher nicht schaden.

Möbelrestauration in Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Hamburg

Der Tischlerhof Manufakta von Tischlermeister Markus Boeck ist in Schwerin ansässig. Neben dem Möbelbau hat die Möbeltischlerei ihren Schwerpunkt in der Aufarbeitung und Restaurierung von Möbeln. Die fachgerechte Möbelrestauration ist eine der Kernaufgaben. Sollten Sie ein altes Möbelstück besitzen, dass einer Reparatur oder Restaurierung bedarf, so melden Sie sich bitte. Ich nehme das Möbelstück in Augenschein und mache Vorschläge, wie eine Möbelrestauration vorgenommen werden kann.

Ihr Möbeltischler für Ahrensburg und Großhansdorf

Ihr Möbeltischler für Ahrensburg und Großhansdorf

Möbelbau aus Meisterhand vom Möbeltischler, Sie erreichen mich unter 0385 / 34 35 86 17

Markus Boeck empfiehlt sich als Ihr Tischlermeister für Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Hamburg. Ob Reparatur von Stil- und Antikmöbel, ,exklusiven Tischlermöbeln, hochwertigen Wandverkleidungen oder Möbeln nach Maß: Mit viel Erfahrung und Spaß am Tischlerhandwerk sorge ich dafür, dass Ihre Wohnwünsche in Erfüllung gehen.

Individueller Möbelbau vom Möbeltischler

Was Sie u.a. von mir erwarten dürfen:

  • Möbelreparatur/Möbeltischlerei
  • Möbelreproduktion und Möbelbau
  • Deckenverkleidungen
  • Designmöbel, Massivholzmöbel
  • Kindergartenmöbel, Bootsmöbel
  • Deckenverkleidung, Wandverkleidung
  • Damenzimmer, Herrenzimmer, Yogazimmer, Shoji Paravent
  • Dielenboden, Massivholzboden
  • Inneneinrichtung, Innenausbau

Kreativ, erfahren und nicht alltäglich – diesem Motto fühle ich mich mit meiner Arbeit verpflichtet. Mein Einzugsgebiet umfasst im Schwerpunkt den norddeutschen Raum zwischen Schwerin, Lübeck und Hamburg. Auch in Ahrensburg, Großhansdorf und Umgebung bin ich gerne für Sie tätig.

Möbelreparatur, Designmöbel und Massivholzböden in Ahrensburg und Großhansdorf:

Die Stadt Ahrensburg gehört zur Metropolregion Hamburg. Sie liegt am nord-östlichen Rand der Hansestadt und ist die größte Stadt im Kreis Stormarn. Mehr als 31.000 Einwohner leben in Ahrensburg auf einer Fläche von 35 Quadratkilometern.

Nicht ganz 10.000 Einwohner zählt die Gemeinde Großhansdorf. Die Ortschaft erstreckt sich über eine Fläche von 11 Quadratkilometern und liegt gleich in der Nähe von Ahrensburg.

Viele Menschen schätzen die gute Verkehrsanbindung von Ahrensburg und Großhansdorf. Sie macht das Arbeiten in der Großstadt und das Leben am Stadtrand zu einer interessanten Option. Ein nicht unerheblicher Teil der Bürger pendelt täglich zur Arbeit nach Hamburg. Zentral verläuft die Bundesstraße 75, die Autofahrer in weniger als 30 Minuten in die Hamburger Innenstadt bringt. Ahrensburg verfügt ebenfalls über einen Anschluss an die Bundesautobahn 1. Die Autobahn führt in nördlicher Richtung nach Lübeck und in südlicher Richtung nach Hamburg. Darüber hinaus sind Ahrensburg und Großhansdorf an den Hamburger Verkehrsverbund HVV angebunden. Die Regionalbahn R10 benötigt gut 25 Minuten bis zum Hamburger Hauptbahnhof. Gleich mehrere Haltestellen der U-Bahn-Linie U1 findet man in Ahrensburg und Großhansdorf.

Tischlermöbel vom Möbeltischler für Kunden in Ahrensburg und Großhansdorf

Ahrensburg ist für junge Familien eine fast schon idealtypische Stadt zum Leben. Zahlreiche schöne Wohngebiete sprechen hier eine ganz eindeutige Sprache. Die Stadt ist bekannt für ihre Bildungseinrichtungen. Das Schulangebot der Stadt Ahrensburg ist beispielhaft: Sämtliche Schulformen sind in mehr als ausreichender Anzahl vorhanden. Auch das Sport- und Freizeitangebot ist in Ahrensburg überdurchschnittlich. Neben zahlreichen Sportvereinen mit diversen Sparten, erfreut sich insbesondere das Freizeit- und Hallenbad „Badlantic“ großer Beliebtheit.

Möbelbau in Ahrensburg und Großhansdorf

Das weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannte Wahrzeichen der Stadt ist das direkt an der Bundesstraße 75 gelegene Schloss Ahrensburg. Es gilt als eines der bekanntesten Renaissancebauwerke im Bundesland Schleswig-Holstein. Errichtet wurde das Schloss Ahrensburg im 16. Jahrhundert. Später befand es sich im Besitz des Adelsgeschlechts Schimmelmann, die das historische Herrenhaus als feudalen Landsitz nutzten. Das Schloss ist öffentlich zugänglich und zieht Jahr für zahllose Besucher von nah und fern nach Ahrensburg. Neben dem Ahrensburger Schloss ist auch die Schlosskirche mit ihren sogenannten Gottesbuden überregional bekannt. Direkt im Zentrum der Stadt hat der „Muschelläufer“ seinen Platz gefunden. Die Skulptur des Künstlers Martin Wolke hat der Innenstadt von Ahrensburg ein ganz eigenes Gesicht gegeben.

Antik- und Stilmöbel – aufarbeiten und restaurieren durch den Möbeltischler

Ahrensburg und Großhansdorf sind attraktive Lebensmittelpunkte. Günstig gelegen zwischen Lübeck und Hamburg, verbinden beide Orte urbanes Flair mit ruhigem Vorstadtleben. Ahrensburg und Großhansdorf verfügen über eine ausgezeichnete Infrastruktur. Es finden sich zahllose Einkaufsmöglichkeiten, Freizeitangebote sowie die schon erwähnte hervorragende Verkehrsanbindung. Die Umgebung lockt zu Exkursionen ins Grüne. Die nahe gelegenen Badeseen Lütjensee und Großensee sind in den Sommermonaten gern genutzte Ausflugsorte. Mehrere Naturschutzgebiete laden darüber hinaus zum Wandern, Radfahren und Laufen ein. Besonders beliebt ist das Stellmoorer Tunneltal, der Forst Hagen sowie der nur wenige Kilometer entfernte ehemalige Truppenübungsplatz Höltigbaum.

Großhansdorf unterteilt sich in die Ortsteile Schmalenbeck und Kiekut. Die Architektur des Ortes ist durch Ein- und Mehrfamilienhäuser geprägt. Schöne Wohnquartiere, zentral gelegene Gewerbegebiete und attraktive Möglichkeiten für eine aktive Freizeitgestaltung – dafür stehen sowohl Ahrensburg als auch Großhansdorf. Es ist entsprechend kaum verwunderlich, dass beide Orte beständig wachsende Einwohnerzahlen melden. Ahrensburg und Großhansdorf sind prosperierende Städte, die speziell auch junge Familien ansprechen.

Markus Boeck – Ihr Tischlermeister für Ahrensburg und Großhansdorf

Um die Stadtplanungen weiter zu konkretisieren, hat Ahrensburg übrigens eine sogenannte Zukunftswerkstatt ins Leben gerufen. Die beispielhafte Einrichtung erforscht die Frage, wie die Stadt Ahrensburg bis zum Jahre 2030 aussehen wird. Mit der Zukunftswerkstatt hat Ahrensburg ein Gremium geschaffen, dass den Bürgern die Möglichkeit eröffnet, sich aktiv an der Entwicklung und Gestaltung der Stadt zu beteiligen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen